Kompetenzstelle Eltern und Rechtsextremismus

Coverabbildung

Handlungsempfehlungen für die pädagogische Arbeit

Hrsg.: Miteinander e.V., Magdeburg und Salzwedel 2014.

Diese Handreichung fasst das Angebot der Kompetenzstelle Eltern und Rechtsextremismus (KER) in einer Broschüre zusammen und gibt erste Handlungsempfehlungen für die Arbeit.

Weiter lesen…

RollenWechsel

Coverabbildung

Geschlechterreflektierende Bildung in der Rechtsextremismusprävention

Hrsg.: Miteinander e.V., Magdeburg und Halle (Saale) 2014.

Miteinander e.V. führte von 2011 bis 2014 ein Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMEPTENZ STÄRKEN“ in Sachsen-Anhalt durch „RollenWechsel“ entwickelte und erprobte in unterschiedlichen Settings lebensnahe geschlechterreflektierende Konzepte in der Präventionsarbeit an der Schnittstelle Gender und Rechtsextremismus.

Weiter lesen…

TheaterDialog im Vollzug (Neuauflage)

Coverabbildung

Eine Dokumentation.

Hrsg.: Miteinander e.V., Magdeburg und Halle (Saale), erweiterte Neuauflage 2014.

Seit mittlerweile zehn Jahren arbeiten Katrin Wolf und Till Baumann für den Miteinander e.V. im sachsen-anhaltischen (Jugend-)Strafvollzug. Die vorliegende Publikation dokumentiert diesen „TheaterDialog“ von den Anfängen 2004 bis zu den aktuellen Projekten im Rahmen unseres Modellprojekts RollenWechsel zum Thema Männlichkeiten.

Weiter lesen…

Geschiche(n) Würde(n) Leben

Coverabbildung

Kulturpädagogische Ansätze für eine historisch-politische Arbeit im lokalen Raum

Hrsg.: Miteinander e.V., Halle (Saale 2014).

Mit Jugendlichen die Geschichte des Nationalsozialismus anschaulich und verständlich zu bearbeiten, ist gar nicht so einfach. Welche individuellen Zugänge zum Thema Nationalsozialismus haben die Jugendlichen heute noch? Authentische Orte – besonders im Umfeld der Jugendlichen – sowie historisches Material und überlieferte Begebenheiten helfen, einen Bezug zur Gegenwart und zur Lebenswelt der Jugendlichen herzustellen.

Weiter lesen…

„Du weißt schon, wie in Rostock…“

Coverabbildung

Ein Beitrag gegen das Vergessen rechter und rassistischer Gewalt im Sachsen-Anhalt der 1990er Jahre

Die rechte Gewalt zu Beginn der 1990er Jahre wird zumeist auf die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen und Hoyerswerda reduziert. Doch rassistisch motivierte Angriffe auf Flüchtlinge sowie Gewalt gegen alternative Jugendliche gehörten bundesweit zum Alltag. Die Täter_innen konnten sich infolge der rassistisch geführten Asyldebatte und der nationalistischen Welle nach der Wiedervereinigung insbesondere in den neuen Bundesländern als Teil einer zustimmenden Mehrheit fühlen. Von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen, gab es auch in Sachsen-Anhalt zahlreiche Angriffe. Dieser Film schildert die Erfahrungen von vier Menschen, die Anfang der 1990er Jahre in Sachsen-Anhalt von rassistischer und rechtsextremer Gewalt betroffen waren.

Der Film ist hier online abrufbar.

 

F.RA.T.T.

Coverabbildung

Fighting Racism Through Theatre

Hrsg.: Giolli (Italien), Entr’Act (Frankreich), Miteinander e. V. (Deutschland), Pa’tothom (Spanien), Halle (Saale) 2012, 224 Seiten.

„Fighting Racism Through Theatre“ dokumentiert das gleichnamige internationale Projekt, indem mit Partnern aus Italien, Frankreich, Spanien und Deutschland je unterschiedliche Aspekte von Rassismus und Diskriminierung untersucht wurden. Jeder Partner untersuchte lokal spezifische Mechanismen von Rassismus und Ausgrenzung. Dabei kamen Methoden und Übungen aus dem Theater der Unterdrückten sowie interaktive und dialogische Theateransätze zum Einsatz, die zu einer kritischen Reflexion von Realität einladen.

Weiter lesen…

Risse. Über das Helfen in einer hilflosen Zeit

Coverabbildung

Eine DVD für den Schulunterricht

Die DVD ist ein Ergebnis des Projekts Geschichte(n) Würde(n) Leben, das Miteinander e.V. von Januar 2011 bis März 2012 im Burgenlandkreis durchgeführt hat. Es wurde gefördert von der Stiftung „Erinnerung Verantwortung Zukunft“ im Programm „Menschen Rechte Bilden“. Jugendliche beschäftigten sich selbstständig mit der Geschichte und den Geschichten des Nationalsozialismus in ihrer Region und dem Wirken von Menschenrechtsverteidiger_innen.

Weiter lesen…

Geschichte(n) Würde(n) Leben

Coverabbildung

Eine Projektdokumentation

Die Broschüre dokumentiert ein einjähriges Modellprojekt, das Miteinander e.V. im Burgenlandkreis 2011 durchführte. Es wurde gefördert von der Stiftung „Erinnerung Verantwortung Zukunft“ im Programm „Menschen Rechte Bilden“.

Weiter lesen…

„Demokratie hin oder her …“

Coverabbildung

Erfahrungen mit Demokratieentwicklung im ländlichen Raum

Das Zitat „Demokratie hin oder her …“ symbolisiert einen für das Projekt „Horizont 21“ thematisch zentralen Stachel, der das Projektteam während der gesamten Projektlaufzeit mehr oder weniger gepiesackt hat. Dabei ist hiermit nur der erste Teil des Ausspruchs einer Jugendclubleiterin wiedergegeben. Sie machte damit ihre Vorbehalte dagegen unmissverständlich deutlich, etwa die Kinder und Jugendlichen ein neu zu sprühendes Graffito für die Außenwand des Jugendclubs kreieren und aushandeln zu lassen. „Denn man weiß ja nicht was dabei raus kommt.“ Richtig, das weiß man nicht – und das verunsichert.

Weiter lesen…

Hintergründe

Coverabbildung

Neonazismus und Demokratiefeindlichkeit in Sachsen-Anhalt

Hrsg.: Miteinander e.V./Arbeitsstelle Rechtsextremismus, Magdeburg und Halle (Saale), 147 Seiten.

Die Arbeitsstelle Rechtsextremismus bei Miteinander e.V. veröffentlicht ihre gesammelten Analysepapiere seit 2008 und liefert darin auch eine Einschätzung zum Phänomen „NSU“. Der Sammelband liefert damit in kompakter Form eine wichtige Grundlage zum Verständnis von Demokratiefeindlichkeit und Neonazismus in Sachsen-Anhalt. Die Publikation kann zu einer Schutzgebühr von 3 Euro (zzgl. Versandkosten) bei uns bestellt werden.

Weiter lesen…