Lebenswelt und rechte Radikalisierung
Fortbildungsangebot

DATUM

Fortbildungsangebot für Lehrkräfte und Sozialarbeit

Der rechtsterroristische Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober 2019 hat Menschen in Halle und weit darüber hinaus fassungslos zurückgelassen. Sicherheitsbehörden, Politiker*innen und die Stadtgesellschaft in Halle beschäftigt seither die Frage: Wie konnte es dazu kommen? Spätestens seit das Tatvideo nach dem Anschlag auch in Klassenchats und Whatsapp-Gruppen von Jugendlichen geteilt wurde, stehen Pädagog*innen vor der Herausforderung, sich in Schule und Bildungseinrichtungen mit dem Attentat und seinen ideologischen Hintergründen auseinanderzusetzen. Die Fortbildung geht dabei folgenden Fragen nach: Welche Weltanschauung liegt dem Attentat zugrunde? Welche Rolle spielen Soziale Medien in der Verbreitung extrem rechter Ideologien? Welchen Einfluss haben Online-und Offline-Räume auf rechte Radikalisierungsprozesse? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es in der pädagogischen Praxis?

Die Fortbildung wird von einem interdisziplinären Team erfahrener Bildungsreferent*innen unseres Vereins durchgeführt. Sie ist als Tagesveranstaltung konzipiert, kann aber nach Rücksprache zeitlich und thematisch an die jeweiligen Bedarfe vor Ort angepasst werden.

Bei Interesse für die Fortbildung wenden Sie sich bitte via Mail an net.rzs@miteinander-ev.de oder telefonisch an (0345) 22 66 450.