Traditionslinien rechten Terrors

Vor 100 Jahren wurde Walther Rathenau ermordet. Seine Mörder kamen bei der Verhaftung auf Burg Saaleck ums Leben. Nach 1990 wurde die Burg in Sachsen-Anhalt zum Wallfahrtsort rechter Gruppen. Unser neuester Blogbeitrag zeigt, dass für die Traditionskonstruktion der extremen Rechten auch der Rechtsterrorismus der Weimarer Republik eine Vorbildrolle spielt. Zugleich werden die ideologische Verbindungslinien zum Rechtsterrorismus bis hin zum Mord an den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke deutlich.