Geschiche(n) Würde(n) Leben

Kulturpädagogische Ansätze für eine historisch-politische Arbeit im lokalen Raum

Hrsg.: Miteinander e.V., Halle (Saale 2014).

Mit Jugendlichen die Geschichte des Nationalsozialismus anschaulich und verständlich zu bearbeiten, ist gar nicht so einfach. Welche individuellen Zugänge zum Thema Nationalsozialismus haben die Jugendlichen heute noch? Authentische Orte – besonders im Umfeld der Jugendlichen – sowie historisches Material und überlieferte Begebenheiten helfen, einen Bezug zur Gegenwart und zur Lebenswelt der Jugendlichen herzustellen. Mit der vorliegenden Handreichung incl. DVD wird dazu ein Beitrag geleistet. Pädagog_innen und Interessierte sollen ermutigt werden, sich mit „ihren“ Jugendlichen auf eine lebendige und kreative Suche zu begeben – und besonders bei der Thematisierung des Nationalsozialismus lokale Geschichte(n), lokale Bezüge, Menschenrechte und aktuelle Bezüge einzubeziehen. Das vorliegende Material kann sie dabei unterstützen.

Die Handreichung entstand in Aufbereitung unseres 2011 und 2012 mit Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren durchgeführten Projektes „Geschichte(n) Würde(n) Leben“ im Süden Sachsen-Anhalts – dank einer Förderung im Rahmen des Programms MENSCHEN RECHTE BILDEN der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft“ (evz) sowie des Ministerium s für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Broschüre kann als PDF heruntergeladen bzw. inkl. DVD unter folgender Adresse bestellt werden:

Miteinander e. V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg
net.gs@miteinander-ev.de

Wir berechnen hierfür eine Versandkostenpauschale in Höhe von:

3,-€ für ein bis sieben Exemplare
6,-€ für acht bis fünfzehn Exemplare

Versandkosten für größere Mengen erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle.

Downloads:

GeschichteN WuerdeN Leben 2014.pdf