#Bildungshappen. Folge 09: Naturschutz ist Heimatschutz?
Symbolbild für den Podcast #Bildungshappen, Folge 9

DATUM

Die extreme Rechte und die Ökologie

Von jeher widmen sich Akteur*innen der extremen Rechten dem Thema Umweltschutz – als Heimatschutz, aufgeladen mit völkischen und antisemitischen Ideen. Aktuell finden Öko-Rechte vor allem in Zusammenhang mit der Anastasia-Bewegung oder völkischen Siedlungsprojekten öffentliche Beachtung. Auf den ersten Blick wirken sie harmlos; im Hippie-Outfit und im eigenen Gemüsegarten geben sie sich als ökologisch bewusste Nachbar*innen. Über die ideologischen Hintergründe rechtsextremer Naturschutzbewegungen und deren Gefahr für eine demokratische Gesellschaft haben wir in der neunten Folge unseres Podcasts mit Jonas Duhme, Fachreferent zum Thema Rechtsextremismus und Ökologie, gesprochen.