Polizei beim Coronaprotest

DATUM

Twitter-Space des Kulturbüros Sachsen

am 12.01.2022 um 20.30 Uhr

Nachdem das Kulturbüro Sachsen in seinem letzten Twitter-Space eine Bestandsaufnahme zu den Corona-Protesten in Sachsen versucht haben, soll jetzt noch einmal der Blick geschärft werden:

Von Zwönitz bis Hamburg – in Dörfern, kleinen Städten und Metropolen wird nach wie vor gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus demonstriert. Was als „Spaziergang“ deklariert wird, sind oft nicht angemeldete Aufmärsche, die gegen derzeit gültige Auflagen verstoßen. Wie geht die Polizei mit diesem kollektiven Rechtsbruch um? Beamt*innen werden teilweise von den Demonstrierenden angegriffen. Andere sympathisieren auch mit dem Protest und lassen die Leute laufen.

Darüber diskutieren bei einem Twitter-Space am Mittwoch, den 12. Januar, ab 20.30 Uhr auf Twitter (@KBSachsen) Heike Kleffner und Matthias Meisner, Herausgeber*innen des Buches „Fehlender Mindestabstand“, die Wissenschaftlerin Pia Lamberty, der Journalist Aiko Kempen, die Brandenburger Grünen-Kommunalpolitikerin Barbara Domke, David Begrich von Miteinander e.V. in Sachsen-Anhalt sowie der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider.