Bühne frei für Respekt
Coverabbildung

DATUM

Praxiserfahrungen eines Modellprojekts

Hrsg.: Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V.,  Magdeburg 2010

„Lernen bedeutet, die jungen Leute an der Formulierung der Aufgabenstellung zu beteiligen, Fragen zu stellen und nach möglichst vielen Wegen zu suchen, um Antworten zu finden.“

Das dreijährige Modellprojekt „Bühne frei für Respekt“ beim Verein Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. lief Ende Dezember 2010 planmäßig aus. Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Arbeit mit rechtsextrem gefährdeten Jugendlichen sind nun in der Broschüre „Bühne frei für Respekt – Praxiserfahrungen eines Modellprojektes“ zusammengefasst und stehen ab sofort Interessierten auch als pdf. download zur Verfügung!

Die Broschüre versteht sich als Grundlagenwerk in der Arbeit mit rechtsextrem gefährdeten Jugendlichen und stellt innovative Konzepte und Herangehensweisen für eine demokratische, pädagogische Praxis vor. Einzelne Projekte, ihre Entwicklung und Rahmenbedingungen, unter denen sie erfolgreich oder auch nicht erfolgreich waren, werden in der Dokumentation vorgestellt und näher betrachtet.

„Bühne frei für Respekt – Praxiserfahrungen eines Modellprojektes“ richtet sich alle Pädagogo/innen, Sozialarbeiter/innen und Interessierte, die auf der Suche nach kreativen, dialogischen und handlungsorientierten Ansätzen und Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen sind. Wir hoffen sehr, mit dieser Broschüre Anregungen zu geben sowie Fragen und neue Ideen auszulösen, die Ihre praktische Arbeit und Ihr demokratisches Engagement unterstützen und bereichern!