TheaterDialog im Vollzug (Neuauflage)

Eine Dokumentation.

Hrsg.: Miteinander e.V., Magdeburg und Halle (Saale), erweiterte Neuauflage 2014.

Seit mittlerweile zehn Jahren arbeiten Katrin Wolf und Till Baumann für den Miteinander e.V. im sachsen-anhaltischen (Jugend-)Strafvollzug. Die vorliegende Publikation dokumentiert diesen „TheaterDialog“ von den Anfängen 2004 bis zu den aktuellen Projekten im Rahmen unseres Modellprojekts RollenWechsel zum Thema Männlichkeiten.

„TheaterDialog“ bedeutet, keine vorgegebenen Theaterstücke zu spielen, sondern Alltagserfahrungen gemeinsam zu inszenieren. „TheaterDialog“ bedeutet, in der Spannung zwischen Alltagsrealität und Vision zu arbeiten sowie persönliche und gesellschaftliche Veränderungen im Schonraum Theater proben zu können. Über die Theaterarbeit können die Teilnehmenden in ihrem Selbstwertgefühl und ihrer persönlichen Entwicklung gestärkt werden. Mit den Mitteln des Theaters ist es möglich, einen anderen Fokus auf den Lebensalltag zu richten, die eigene Rolle und das eigene Leben neu zu betrachten sowie auf spielerische Weise auf die Suche nach Handlungsalternativen für scheinbar festgefahrene Problemsituationen zu gehen und diese auszuprobieren. Für die jungen Gefangenen ist es ein Spiel mit den eigenen Grenzen und mit deren Überschreitung, das Mut machen und Kraft geben kann, sich gemeinsam mit anderen auf die Suche nach Alternativen und Veränderungsmöglichkeiten zu begeben.