Impuls aus aktuellem Anlass: Nazis, Hools und Frustbürger

MAGIDA, der Magdeburger Ableger der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“

Montag für Montag hat die Zahl der Teilnehmenden an den Demonstrationen der selbst ernannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (PEGIDA) in Dresden zugenommen. Auch in anderen Städten gehen seit Wochen PEGIDA-Ableger auf die Straße. Seit November 2014 meldet sich in Magdeburg ebenfalls ein Ableger von PEGIDA unter dem Namen MAGIDA – „Magdeburger gegen die Islamisierung des Abendlandes“ – zu Wort. Am 19. und 26. Januar dieses Jahres haben ihre ersten Kundgebungen mit 600 bzw. 800 Teilnehmenden stattgefunden. Noch ist die weitere Entwicklung nicht abzusehen. Schon jetzt ist aber klar, dass die hier auf der Straße artikulierten Themen und Forderungen längerfristig die Debatten zur Gestaltung einer demokratischen und menschenrechtsorientierten Kultur vor große Herausforderungen stellen. Mit diesem Impuls aus aktuellem Anlass gehen wir und das Bündnis gegen Rechts Magdeburg auf die Hintergründe der MAGIDA-Akteure und ihrer Forderungen ein.

Downloads: 

150129 Impuls aus aktuellem Anlass – Nazis Hools und Frustbuerger.pdf