Impuls aus aktuellem Anlass: Der Rassismus ist mitten im Land

Eine kritische Analyse des Sachsen-Anhalt-Monitors 2012

Am 21. November 2012 wurde die neueste Ausgabe des Sachsen-Anhalt-Monitors unter dem Titel „Mitten im Land. Blicke auf das Eigene und das Fremde“ in Magdeburg vorgestellt. Die quantitative Sozialstudie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Auftrag der Landeszentrale für politische Bildung sowie der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH hat sich zum Ziel gesetzt, das Verhältnis der Bürger_innen zu ihrem Bundesland, der Politik und Demokratie sowie zu ausländerfeindlichen und rechtsextremen Aussagen politischen, historischen und sozialen Aspekten zu erheben. Die nunmehr vierte
Ausgabe des Sachsen-Anhalt-Monitors widmet sich insbesondere dem Thema „Fremdenfeindlichkeit“. Der Impuls hinterfragt die präsentierten Ergebnisse und Schlussfolgerungen.

Download:

121130 Impuls aus aktuellem Anlass – Der Rassismus ist mitten im Land.pdf