Horizont 21 (2009-2012)

Demokratie leben und lernen in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Horizont 21 möchte an ausgewählten Orten und Bildungseinrichtungen im Altmarkkreis Salzwedel und im Jerichower Land eine demokratische Lern-, Arbeits- und Lebenskultur stärken. Besondere Zielgruppe sind Jugendliche am Übergang von Schule zu Beruf. Gemeinsam mit allen beteiligten Akteuren initiiert das Projekt Prozesse der Partizipation und ermöglicht Erfahrungen mit Vielfalt und Interkulturalität. Von einer gelebten Demokratie, von Mitbestimmungsrechten und einer gegenseitigen Anerkennungsstruktur sollen im Ergebnis sowohl die Schüler/innen bzw. Auszubildenden als auch das Einrichtungspersonal profitieren. Wir sind davon überzeugt, dass dies zu einer nachhaltigen Prävention gegen Rechtsextremismus beiträgt.

Ausgehend von den spezifischen Problemlagen und Bedürfnissen vor Ort werden gemeinsam Bildungs- und Handlungskonzepte für eine demokratische Schulkultur entwickelt und umgesetzt. Partizipationsgremien sollen insbesondere durch die Aktivierung und Stärkung des Engagements der Jugendlichen innerhalb der (Berufs-)Bildungseinrichtungen und ihrem Umfeld gefördert werden. Zugleich ermöglicht Horizont 21 die langfristige Bearbeitung und den Abbau von Vorurteilsstrukturen. Die Aktivitäten können dabei bspw. Fortbildungen, thematische Workshops und Schulprojekte umfassen. Durch gezielte Initiativen aus den Einrichtungen heraus soll auch das Gemeinwesen mit einbezogen werden. Darüber hinaus arbeitet Horizont 21 grenzüberschreitend. Wir tauschen uns mit europäischen Partnerinitiativen über Demokratisierungskonzepte aus und organisieren ein Fachkräfte- und Schüler/innenaustausch.

 

KONTAKT

Projektleitung

Ulrike Grund

Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 306430
Fax: (03901) 306432
E-Mail: grund.rzn@miteinander-ev.de
www.horizont-21.de

 

FÖRDERER

Horizont 21 ist ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Xenos – Integration und Vielfalt“ und wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, den Europäischen Sozialfonds sowie das Landesjugendamt Sachsen-Anhalt gefördert.

Träger sind Miteinander e.V. für die Modellregionen in Sachsen-Anhalt und das Kulturbüro Sachsen e.V. für die Projektorte Borna und Bernsdorf in Sachsen.

Weitere Förderer sind das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt und die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.