Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

Aktuelle Projekte von Miteinander e.V.

Mit seiner Institutionellen Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt sowie Projektförderungen im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie Leben!" durch das BMFSFJ und das Land Sachsen-Anhalt sowie mit der Förderung durch die Landeshauptstadt Magdeburg setzt Miteinander e.V. aktuell sieben Projekte mit insgesamt 20 Mitarbeiter_innen um:

Die Arbeitsstelle Rechtsextremismus ist die zentrale Recherche- und Analyseinstanz im Themenfeld Rechtsextremismus in Sachsen-Anhalt. Sie berät und begleitet die Arbeit der Projekte im Beratungsnetzwerk und ist fachlicher Ansprechpartner für Medien, Poltitik und Zivilegesellschaft.

Die Referent_innen im Bildungsteam führen Qualifizierungen, Fortbildungen und Workshops v.a. für Akteure der Jugend-, Schul- und Sozialarbeit sowie Projekte für Jugendliche zu den Bereichen Rechtsextremismus, Jugendkulturen, Demokratie sowie historisch-politischen Themen durch.

Die Kompetenzstelle Eltern und Rechtsextremismus unterstützt Distanzierungsprozesse von Jugendlichen aus dem Rechtsextremismus. Hierfür werden Beratungsstellen und Sozialarbeit in der Arbeit mit Eltern und Angehörigen qualifiziert und begleitet.

Die Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt berät direkt und indirekt Betroffene und ihr Umfeld nach einem rechten Angriff.  Sie unterstützet Betroffene praktisch und politisch bei der Inanspruchnahme und Stärkung ihrer Rechte.

Die Netzwerkstelle Demokratisches Magdeburg versteht sich als Schnittstelle und Impulsgeber für verschiedene Akteuee, die sich in Magdeburg für eine demokratische und weltoffene Stadtkultur einsetzen. Wichtige Elemente ihrer Arbeit sind daher Kommunikation, Vernetzung und Gremienarbeit.

Die Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus beraten und begleiten Akteure aus Poltitk, Verwaltung und Zivilgesellschaft bei der Auseinandersetzung mit rechtsextremen Ereignissen. Vor Ort unterstützen sie die Erarbeitung von Handlungsstrategien zur Stärkung der Demokratie.

Das Modellprojekt "Frei(T)Räume Erleben. Wege in einen demokratischen Alltag" möchte an der Schnittstelle zwischen (Jugend)Haftanstalt(en) und belasteten Sozialräumen in Sachsen-Anhalt neue pädagogische Interventionsformate entwickeln und erproben, die auf unterschiedlichen Ebenen Einfluss auf rechtsextreme Radikalisierungsprozesse nehmen, diese unterbrechen und im günstigstenfalls unterbinden.






Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap