Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

04.01.2017

Berater*in bei unserer Mobilen Beratung für Opfer rechter Gewalt in Magdeburg gesucht

Stelle ab 1. Juni 2017 zu besetzen

In unserem Projekt „Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt“ ist ab dem 1. Juni 2017 eine Stelle als Berater*in in Magdeburg zu besetzen.

Das Team der Mobilen Opferberatung besteht aus sieben Berater*innen, die ausgehend von drei Anlaufstellen aufsuchend Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Sachsen-Anhalt beraten und unterstützen. Das Selbstverständnis des Projekts und die Qualitätsstandards finden Sie unter: www.mobile-opferberatung.de/selbstdarstellung.

Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst:

  • aufsuchende Beratung, Begleitung und Unterstützung von Betroffenen rechter, rassistischer, antisemitischer, LSBTTIQ-feindlicher oder sozialdarwinistischer Gewalt, sowie deren sozialen Umfelds und von Zeug*innen
  • Recherche zur Unterbreitung eines Unterstützungsangebots
  • Arbeit mit Gruppen potenziell Betroffener und mit Kooperationspartner*innen
  • fallbezogene Öffentlichkeitsarbeit
Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Sozialen Arbeit/ Sozialpädagogik, Psychologie, Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder vergleichbare Qualifikationen
  • Berufs- und/oder Beratungserfahrung
  • Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen potenziell Betroffener politisch rechts motivierter Gewalt
  • Kenntnisse u.a. in den Themenfeldern Rassismus, Antisemitismus, extreme Rechte, Sozialdarwinismus, LSBTTIQ-Feindlichkeit
  • wünschenswert: Kenntnisse im Bereich der Opferhilfe, rechtliche und traumapsychologische Grundlagen
  • kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit, zeitliche Flexibilität, Belastbarkeit und persönliches Engagement
  • Kenntnisse in Englisch sowie möglichst einer weiteren Fremdsprache – idealerweise Arabisch oder Französisch
  • Kenntnisse in Microsoft Office Standardprogrammen und Nutzung digitaler Medien
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • wünschenswert: PKW-Führerschein
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (30 WSt). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L EG 10. Der Arbeitsort ist Magdeburg. Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2017 befristet. Eine Weiterbeschäftigung über den 31.12.2017 hinaus wird angestrebt.

Wir möchten besonders Migrant*innen, Schwarze Menschen sowie People of Color zu einer Bewerbung ermutigen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 2. Mai 2017 ausschließlich per E-Mail an: arndt[ät]mobile-opferberatung.de. Für Rückfragen steht Ihnen die Projektleiterin der Mobilen Opferberatung, Antje Arndt, unter Tel. 0345/2267100 zur Verfügung.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap