Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

23.12.2013

Herzliche Grüße zum Jahreswechsel

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderinnen und Förderer, liebe Mitglieder des Vereins!

Wir senden Ihnen einen Gruß sowie unseren Dank für Ihre Unterstützung und Begleitung der Arbeit von Miteinander e.V. im zu Ende gehenden Jahr. Wir blicken auf ein ereignis- und arbeitsreiches 2013 zurück, in dem Erfolge ebenso zu verzeichnen sind, wie bleibende Herausforderungen in der Arbeit für eine lebendige Demokratie.

Im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung des Rechtsextremismus in Sachsen-Anhalt stand zweifelsohne die Debatte um den gesellschaftlichen Umgang mit Rechtsrock-Konzerten. Geplante und durchgeführte neonazistische Großevents waren Gegenstand intensiver Beratungsarbeit vor Ort. Durchaus mit Erfolg. Die Bürgerinitiative „Groß Germersleben rechtsrockfrei“ erwirkte, dass ein von Neonazis erworbenes Grundstück zunächst nicht für Konzerte genutzt werden kann. Das Engagement der Bürger_innen in Groß Germersleben kann gar nicht hoch genug gelobt werden.

Trotz der langwierigen Verhandlungen zur Bildung der neuen Bundesregierung sowie den Debatten um Haushalte und die Fortführung der Förderprogramme gegen Rechtsextremismus blicken wir weitgehend zuversichtlich in das Jahr 2014. Im Koalitionsvertrag bekunden die, die Bundesregierung tragenden Parteien ihre Absicht, die Förderung der Arbeit für Demokratie fortzusetzen. Dabei zeigte die Lobbyarbeit der Träger im Themenfeld Erfolge: Die Finanzierung soll endlich auf eine gesetzliche – und damit verlässliche – Grundlage gestellt werden. Und die neue Bundesfamilienministerin; Manuela Schwesig, will endlich das jahrelange Misstrauen gegenüber den Antinazi-Initiativen beenden und die Extremismusklausel abschaffen. Es bleibt abzuwarten, ob diesen Ankündigungen bald konkrete Taten folgen.

Immerhin: Dank des Bundes und des Landes Sachsen-Anhalt ist die Fortführung der Projekte im Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus gesichert. Dass die Förderung der Beratungsarbeit zu Lasten unserer Bildungsarbeit geht, ist die Schattenseite dieser Entwicklung. Gerade unsere wichtige Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen sowie Fortbildungen im Themenfeld sind akut gefährdet. Dies stellt nicht nur für die betroffenen Mitarbeiter_innen ein Problem dar, sondern berührt unseren konzeptionellen Ansatz, in dem die Verzahnung von Beratungs- und Bildungsarbeit essentiell ist. Bund und Land sind hier gefordert, gemeinsam mit uns, nachhaltige Finanzierungsmodelle zu finden.

Nicht nur hierbei steht Miteinander e.V. im neuen Jahr vor großen Herausforderungen. Bereits im Januar beraten und begleiten wir intensiv die Proteste gegen den jährlichen Neonazi-Aufmarsch aus Anlass der Bombardierung Magdeburgs. Wir laden Sie ein, sich an den friedlichen Protesten gegen den Aufmarsch zu beteiligen.

Im Namen des Vorstands und aller Mitarbeiter_innen danken wir für Ihre Unterstützung des Vereins. Bleiben Sie uns und der Arbeit für eine lebendige Demokratie in Sachsen-Anhalt gewogen. Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr 2014.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap