Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

27.10.2014

Auch aus Sachsen-Anhalt mobilisierten neonazistische Hooligans für den Aufmarsch in Köln

Verbindungen zwischen Hooligan- und Naziszene seit langem bekannt

Auch neonazistische Hooligans aus Sachsen-Anhalt haben zum Aufmarsch der Szene am Sonntag in Köln mobilisiert. „Nach unseren Erkenntnissen nahmen unter anderem Neonazis und Hooligans aus Magdeburg, Halle und Weißenfels an den Gewalttätigkeiten in Köln teil.“, sagte David Begrich, Mitarbeiter der Arbeitsstelle Rechtsextremismus bei Miteinander e.V. am Montag in Magdeburg. „Überdies wurde bereits Tage im Vorfeld in Sachsen-Anhalt über das Internet für die Demonstration geworben." Begrich ergänzte: „Die Berichte der Polizei, wonach Hooligans aus Magdeburg besonders aggressiv aufgetreten seien, finden sich auf einschlägigen Webforen vielfach bestätigt.“

Indes ist die hohe Schnittmenge zwischen organisierten Neonazis und Gruppen der Hooliganszene nicht neu. „Das über die Loyalität hinausreichende einigende Band ist der Rassismus der Szene.“, so Begrich weiter. „Aus der Vergangenheit ist etwa die rechte Hooligan-Gruppe ‚Blue White Street Elite‘ bekannt, deren Mitglieder teilweise auch in der extremen Rechten organisiert waren. Bis heute sind Personen aus diesem Umfeld in der Neonaziszene aktiv.“ Begrich erinnerte in diesem Zusammenhang an die rechte Hooligan-Band Kategorie C – die mehrfach bei Konzerten in Nienhagen auftrat und deren Gitarrist, Stefan Behrens, dort seinen Wohnsitz hat. Die Band hatte im Vorfeld des Aufmarschs einen Song mit dem Titel „Hooligans gegen Salafisten“ veröffentlicht und über das Internet verbreitet. „Kategorie C vermögen es, mit ihrer Musik sowohl Hooligans als auch Neonazis anzusprechen.“ Neu hingegen ist es, dass die Hooligan-Szene mit explizit politischen Kampagnen antimuslimischen Rassismus schürt.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap