Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

28.01.2013

80 Jahre danach: Machtübernahme der Nationalsozialisten und Erinnerungskultur in Magdeburg

Veranstaltung am 2. Februar 2013

80 Jahre nach dem Machtantritt der NSDAP in Deutschland erinnern wir gemeinsam mit der LINKEN Sachsen-Anhalt auf einer Tagung an die Ereignisse, die zur Etablierung eines beispiellosen Terror- und Mordregimes führten. Den historischen Rückblick wollen wir mit der Fragestellung nach Bedingungen und Faktoren von Demokratieakzeptanz verbinden. Die Tagung mit anschließendem Stadtrundgang beginnt am Samstag, den 2. Februar, um 10.30 Uhr im Forum Gestaltung Magdeburg (Brandenburger Str. 10).

Im ersten Veranstaltungsteil wird Daniela Schmohl die Entwicklung von antidemokratischen Einstellungen und Organisationen in der Endphase der Weimarer Republik bis zur Machtübernahme beleuchten. Besonderes Augenmerk liegt auf den politischen Auseinandersetzungen im Jahr 1932, aber auch auf der deutschen »Mehrheitsgesellschaft« zwischen Passivität und Vorteilsnahme.

Über die konkreten Schritte im Aufbau des Macht- und Terrorapparats in der
Stadt Magdeburg wird Dr. Maik Hattenhorst referieren.

Nach einer Pause laden wir zum Stadtrundgang »Magdeburg im Nationalsozialismus. Ein Rundgang zu Gedenk- und Erinnerungsorten« mit Pascal Begrich ein. Der Stadtrundgang thematisiert die Machtübernahme der Nationalsozialisten und die Folgen ihrer Terrorherrschaft. Die präsentierten Orte lenken den Blick auf die Opfer, aber auch die Täter und Zuschauer in Magdeburg. Zugleich wird der Wandel in der lokalen Erinnerungskultur beleuchtet.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap