Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

08.01.2012

Zu den Protesten in Insel:

Neonazis hatten freie Hand

Miteinander e.V. hat den Verlauf der Proteste am Samstag in der Altmarkgemeinde Insel kritisiert. "Es ist offenkundig, dass Neonazis bei der gestrigen Demonstration in Insel freie Hand hatten." sagte David Begrich von der Arbeitsstelle Rechtsextremismus des Vereins am Sonntag in Magdeburg. Entgegen der Ankündigung des Ortsbürgermeisters von Bismarck, sich an die Auflagen der Behörden zu halten und Distanz zu den Neonazis zu wahren, ist es offenkundig zu einem gemeinsamen Protest von Bürger_innen und Rechtsextremen gekommen. "Die Teilnahme von Neonazis an den Protesten bedeutet eine erneute Eskalation des Konflikts zu Lasten der betroffenen ehemaligen Straftäter", so Begrich. "Unabhängig von der Legitimität des Protests ist die Duldung von Neonazis und der unter ihrer Leitung ins Werk gesetzte Vorstoß gegen polizeiliche Auflagen inakzeptabel. Wer organisierten Neonazis die Federführung seiner Veranstaltung überlässt, diskreditiert seinen Protest."

Die rund 40 teilnehmenden Rechtsextremen aus der Altmark wurden, wie bereits bei vorangegangenen Protesten, von dem Neonazi-Funktionär Heiko Krause aus Tangerhütte angeführt. Während der Demonstration wurden neonazistische Forderungen propagiert.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap