Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

23.12.2011

Impulse #34 erschienen

Themenschwerpunkt: Rechtsextremismus und Medien

Nach Bekanntwerden der rechten Terrorserie hob eine zwei Wochen andauernde mediale Debatte über die den notwendigen Umgang mit rechter Gewalt und rechtsterroristischen Strukturen an, die sich schnell zu einem sicherheitspolitischen Diskurs entwickelte. Dass die öffentliche Aufarbeitung des Themas medialen und politischen Konjunkturen unterworfen ist, verdeutlichen die Artikel zum Schwerpunktthema dieser Ausgabe unseres Newsletters.
 
 
 

Inhaltsverzeichnis


  • Seite 2: Appell gegen Rechtsextremismus und Rassismus: „Was jetzt zu tun ist!“
  • Seite 4: Leerstellen der Wendezeit. Das Buch „Kaltland“ wirft einen anderen Blick auf die Anfangsjahre der neuen Republik
  • Seite 6: Politisch abmoderiert. Die Debatte um die Dimensionen des Rechtsextremismus war beendet, bevor sie begann.
  • Seite 7: Alltagsantisemitismus. Unabhängiger Expertenkreis legt im Auftrag des Bundestags Studie vor
  • Seite 8: „Es fehlt an einer regionalen Öffentlichkeit.“ Interview mit Swantje Tobiassen von der Amadeu Antonio Stiftung
  • Seite 10: Mehr als ein Pressespiegel aus rechtsextremer Sicht. Die Internetplattform Altermedia spielt eine große Rolle im Netz der „Freien Kräfte“
  • Seite 12: Computer, Foto, Kamera & Co. Der Einsatz von Medien in der Jugendbildungsarbeit
  • Seite 14: Das Beispiel Kopp Verlag. Ein Medienunternehmen am rechten Rand
  • Seite 15: Frei sein. Eine neue Dokumentation von Miteinander e. V.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap