Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

19.10.2011

X-leben soll schöner werden

Ein Forumtheaterstück von Miteinander e.V. und TheaterDialog

X-leben – eine Stadt irgendwo in Sachsen-Anhalt. Laura, Kathi und Paul möchten etwas bewegen und ein Kulturzentrum eröffnen. Manchen Leuten in X-leben passt das gar nicht. Ein Nachbar und seine Anhänger haben ihre eigenen Vorstellungen von einem schönen X-leben und werden aktiv...

„X-leben soll schöner werden“ ist ein Forumtheaterstück, mit dem wir Fragen stellen und Diskussionen anregen wollen. Wir suchen den Dialog mit dem Publikum und laden ein, sich in die Handlung einzumischen. Forumtheater ist ein dialogischer Theateransatz aus Lateinamerika, bei dem es um die Veränderung von gesellschaftlichen Realitäten geht.

Premiere ist am Donnerstag, den 20. Oktober 2011 um 20.30 Uhr in der theatrale Halle/Saale, Waisenhausring 2. Weitere öffentliche Aufführungen finden am 21. Oktober um 20.30 Uhr in der theatrale Halle/Saale und am Donnerstag, den 3. November um 20 Uhr im Kulturzentrum Reichenstraße, Quedlinburg, statt. Gern möchten wir Sie zu einer der Veranstaltungen begrüßen.

Das Stück „X-leben soll schöner werden“ wurde gemeinsam mit einer Gruppe junger Menschen im Rahmen des Projektes „Breaking the Wall of Silence - Darüber spricht man nicht“ von Miteinander e.V. in Kooperation mit TheaterDialog entwickelt.

"Breaking the Wall of Silence" ist Teil des transeuropäischen Projekts FRATT - "Fighting Racism Through Theatre" und wird im Rahmen des Programms der Europäischen Union „Fundamental rights and citizenship“ gefördert.


Hinweis:

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap