Geschäftsstelle Magdeburg
Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Straße 30
39104 Magdeburg

Tel.: (0391) 62077-3
Fax: (0391) 62077-40
E-Mail: net.gs[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Nord
Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: (03901) 30643-0
Fax: (03901) 30643-2
E-Mail: net.rzn[ät]miteinander-ev.de
Regionales Zentrum Süd
Miteinander e.V.
Platanenstraße 9
06114 Halle/Saale

Tel.: (0345) 2266450
Fax: (0345) 2267101
E-Mail: net.rzs[ät]miteinander-ev.de

17.03.2011

Gewaltphantasien des Spitzenkandidaten Heyder offenbaren erneut das Selbstverständnis der NPD als neonazistische Kampfpartei

Die jetzt bekannt gewordenen Foreneinträge, die dem NPD-Spitzenkandidaten Matthias Heyder zugeschrieben werden, zeigen nach Auffassung von Miteinander e.V. den neonazistischen Charakter der NPD.

„Gewaltphantasien und die Anwendung von Gewalt nicht nur gegenüber dem politischen Gegner sind in der rechtsextremen Szene nicht die Ausnahme sondern die Regel“, erklärte Pascal Begrich, Geschäftsführer des Vereins Miteinander. „Erscheinungsbild und Propaganda der extremen Rechten sind von jeher durch Menschenverachtung und eine Ästhetisierung politischer Gewalt geprägt.“ Dies findet seinen traurigen Beleg nicht zuletzt in der Statistik rechter Gewaltstraftaten und Morde. So sind seit 1990 allein in Sachsen-Anhalt zwölf Menschen durch Rechtsextreme getötet worden.

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt bekräftigte Begrich erneut: „Für eine menschen- und demokratiefeindliche Partei ist kein Platz im Landtag. Miteinander e.V. ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, am Sonntag demokratische Parteien zu wählen. Bis dahin gilt es, verstärkt Gesicht gegen die NPD zu zeigen.“ In diesem Zusammenhang verwies Begrich noch einmal auf die Kampagne „Kein Ort für Neonazis in Sachsen-Anhalt“.

Miteinander e.V.

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich für eine offene, plurale und demokratische Gesellschaft in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus ein. Wir arbeiten gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

© 2017 Miteinander e.V. Impressum Sitemap